Sonntag, 26. November 2017

[Rezension] Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt (Amy Tintera)






♥ OT: Ruined 
♥ Reihe: Band 1/3
♥ Autorin: Amy Tintera
♥ Verlag: HarperCollins ya!
♥ Preis: 16€ (HC)
♥ Erscheinungsjahr: Oktober 2017
♥ Seiten: 352
♥ Genres: Fantasy


Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, da sich die Story nach einem wahren Pageturner anhörte. Wirklich hohe Erwartungen an die Story hatte ich allerdings nicht, da der Klappentext hauptsächlich eine Liebesgeschichte mit einer Prise Action vermuten ließ. Wie es mir letztendlich gefallen hat, könnt ihr in dieser Rezension nachlesen. :)






Einst waren die vier Königreiche geeint. Nun herrschen Krieg und Zerstörung. Die Eltern von Emelina, der Prinzessin von Ruina, wurden vom König des Nachbarreiches Lera umgebracht und ihre Schwester verschleppt. Emelina will Vergeltung! Ihr Plan ist so grausam wie genial. Erst tötet sie die Verlobte von Cas, dem Thronfolger von Lera, dann nimmt sie deren Platz ein. Am Hofe des Feindes will sie den König und alles, was ihm teuer ist, auslöschen – auch Cas. Aber je mehr Zeit sie mit dem Prinzen verbringt, desto mehr will ihr Herz ihr Vorhaben vereiteln…

Text: HarperCollins


Das eher dünne Hardcover verfügt über ein Lesebändchen und ist in einem hübschen Beerenton gehalten. Der Schutzumschlag darüber glänzt in einer metallischen, halbmatten Beschichtung, die goldene Farbe schlägt leicht ins Bräunliche ein. Auf dem Cover rankt sich außerdem ein dezentes Blütenmuster, das dem Ganzen eine sehr hübsche Optik verleiht. Ich bin ein großer Fan solcher schicken Coververedelungen und kann mich daher gar nicht an dem Buch sattsehen! Nur der Buchrücken gefällt mir leider nicht wirklich, da er zu bräunlich/ dunkel geraten ist, kaum glänzt und die Schrift darauf nicht gut erkennbar ist. Eine Karte im Innenteil hätte sich bei dieser Art von Geschichte angeboten, doch leider gibt es keine.


Der Einstieg gelang mir sehr leicht, denn man wird direkt mitten in die Handlung geworfen. Die Geschichte wird sehr rasant erzählt, hat viele actionreiche Passagen und wird zu keiner Zeit langweilig, sodass die Seiten sich wie von selbst umgeblättert haben. Ein wenig habe ich mich an Game of Thrones und Der Kuss der Lüge erinnert gefühlt, denn das Buch spielt in einer Welt mit verfeindeten Königreichen und einer Prinzessin, die eine falsche Identität annimmt. Emelina ist die Prinzessin des Königreiches Ruina, dessen Einwohner, die so genannten Ruined, über magische Fähigkeiten verfügen und von den angrenzenden Reichen gejagt werden. Als sie auf grausame Weise ihre Eltern verliert, schwört sie das Königreich Lera zu infiltrieren, ihre entführte Schwester zu retten und Rache zu nehmen. Sie nimmt den Platz von Prinzessin Mary ein, die Casimir, den Prinzen Leras heiraten soll, doch schon bald erkennt Em, dass nicht alle Mitglieder der königlichen Familie von grundauf böse sind... Zwischen Em und Cas entsteht eine Liebe, die vor allem mit ihrer langsamen, aber stetigen Entwicklung bei mir punkten konnte. Es ist nicht die Liebe auf den ersten Blick, sondern eine zögerliche Annäherung, die nachvollziehbar dargestellt wird. Während sich beide unweigerlich ineinander verlieben und Cas es wagt sich eine gemeinsame, glückliche Zukunft zu erhoffen, führt Em sich jedoch stets vor Augen, dass ihre gemeinsame Zeit begrenzt ist. Sie weiß, sie muss Cas für ihr Königreich opfern und das hat nicht nur ihr das Herz schwer gemacht, sondern auch mir. Man spürt deutlich, dass die beiden trotz allem zusammengehören.

Dennoch liegt der Fokus nicht allein auf der Liebesgeschichte (wie es ja leider in anderen Büchern dieses Genres oft der Fall ist). Es wird sehr viel auf den eigentlichen Kern des Krieges, die Motive und die Rechtfertigungen der Beteiligten eingegangen. Als Leser beginnt man sich schnell die Frage zu stellen, wer wirklich der Böse ist und die Schuld an dem Konflikt trägt, doch eine Antwort darauf zu finden, gestaltet sich schwierig. Nichts ist einfach nur schwarz oder weiß, durchweg gut oder abgrundtief böse. Auf beiden Seiten ist Blut geflossen, beide tun dem anderen Unrecht, sind gezeichnet durch Rache, Wut, Vorurteile und die Angst vor dem jeweils anderen - dem Unbekannten. Ich war positiv überrascht, wie viel Tiefe doch in der Geschichte steckt. Die fantastischen Elemente halten sich im ersten Band noch etwas zurück, da nur die Ruined über magische Kräfte verfügen und Em eine Unbegabte ist. Erst mit dem Auftauchen weiterer Ruined nimmt dieser Aspekt zum Ende hin zu und ich bin schon gespannt, was wir in den nächsten Bänden noch über diese gefährlichen Kräfte erfahren werden. Der Cliffhanger am Ende ist sowieso einer von der ganz üblen Sorte - ich brauche schnell Band 2!



Die Hauptcharaktere haben mir sehr gut gefallen, denn sowohl Em als auch Cas sind sehr sympathische Figuren. Beide sind nicht perfekt, sie machen Fehler, reflektieren aber über ihr eigenes Verhalten und versuchen die Welt aus der Sicht ihres Gegenübers zu sehen. Am Anfang sind sie dem jeweils anderen Volk feindlich gesinnt, doch durch ihre Liebe zueinander gerät dieses Weltbild nach und nach ins Wanken. Cas ist ein sehr freundlicher, gutmütiger junger Mann, der jedoch lange die Augen vor der Wahrheit verschließt und untätig bleibt. Durch Em und ihre Denkanstöße beginnt er jedoch, die Taten des Königs, seines Vaters, zu hinterfragen. In Em tobt ein innerer Kampf zwischen Rachegelüsten, Moral und ihrer langsam wachsenden Zuneigung zu Cas. Gerne möchte sie die knallharte Kämpferin und Rachegöttin sein, doch ihre Maske aus List und Täuschung sitzt nicht einwandfrei. Ihre Gefühle werfen sie immer wieder aufs Neue aus der Bahn, was sie in meinen Augen unglaublich menschlich macht. In ihrer Rolle als Mary begeht sie einige Fehler, da sie eigentlich kaum etwas über die fremde Prinzessin weiß und permanent unter Druck steht. Das einzige, das mich wirklich an ihrem Charakter gestört hat, ist, dass sie in ihrem Kopf ständig die Möglichkeiten durchgeht, wie sie jemanden umbringen könnte, sobald sie einen Raum mit anderen Personen betritt. Es leuchtet schon ein, dass sie den Mördern ihrer Eltern den Tod wünscht, jedoch ist sie für mich einfach keine kaltblütige Killerin, sondern ein eher emotionaler Mensch mit einem Sinn für Gerechtigkeit. Noch dazu bringt ihre Fantasie sehr unrealistische Vorgehensweisen zustande. Diese Stellen kamen mir daher übertrieben und einfach an den Haaren herbeigezogen vor. Die Nebencharaktere haben mir insgesamt zugesagt, wobei einige mehr und andere weniger gut ausgearbeitet waren. Manch ein Charakter steckt voller Überraschungen, während andere offensichtlich voller böser Absichten sind.


Der Schreibstil ist eher einfach gehalten, jedoch kann dies auch der Übersetzung geschuldet sein, die ich an einigen Stellen leider als etwas misslungen ansehe. Oft wurde recht platt übersetzt und es kommt zu Wortwiederholungen, wo man es hätte vermeiden können. Während des Lesens bin ich immer wieder auf Passagen gestoßen, bei denen ich mir gedacht habe: Das hätte man jetzt so viel schöner ausdrücken können! Und normalerweise fällt mir so etwas nicht direkt auf. Durch den reduzierten Schreibstil fliegt man allerdings sehr schnell durch die Seiten; es liegt ein starker Fokus auf der Handlung selbst und nicht auf ausschweifenden Beschreibungen der Landschaft. Ganz besonders gefallen haben mir die intelligenten und mitreißenden Dialoge! Vor allem Em und Cas liefern sich sehr viele Schlagabtäusche, da sie eigentlich auf verschiedenen Seiten stehen, aber eine ähnliche Sicht auf den großen Konflikt teilen. Doch diese Meinung dürfen sie im Königreich Lera nicht offen kundtun, beide wissen nicht, ob sie sich gegenseitig vertrauen können und tänzeln so mit ihren Worten um die Wahrheit herum. Mich hat es überrascht, wie viel Tiefe Amy Tintera ihren Dialogen verliehen hat, wie stark der Irrsinn des Schwarz-Weiß-Denkens hier thematisiert wird.


Amy Tintera erfindet das Rad mit Die Legende der vier Königreiche garantiert nicht neu, jedoch überzeugt das Buch mit einer großen Portion Spannung und Romantik. Ich bin begeistert und fühlte mich bestens unterhalten. Nur das gewisse Etwas hat mir leider noch gefehlt - es ist nämlich vielen Büchern aus dem Fantasy-Genre doch recht ähnlich.







Ein Dankeschön für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplares geht an:



Buch kaufen: [Verlag] [Amazon] [Thalia]



Die Reihe:



Band 2 erscheint im April 2018



Originalcover:





Weitere Meinungen:





♥♥♥








Kommentare:

  1. Hey Lena
    ich glaube das Buch könnte auch mir gefallen. Ich muss mir das Buch mal vormerken.

    Aber zurzeit habe ich noch viele Bücher noch zu lesen. Irgendwie wird mein Sub Stapel mit jeder Woche immer höher.

    LG Barbara
    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Barbara,

      ich denke auch, dass es dir gefallen könnte! :) Mein SuB wächst leider auch mehr als dass er schrumpfen würde... -.-

      Liebe Grüße
      Lena ♥♥♥

      Löschen
  2. Hallo Lena,

    ich war ja gespannt, wie dir das Buch gefällt und bin nun froh, dass dein Fazit so fut ausfällt. Das heißt aber auch Em hat die andere Prinzessin wirklich getötet? Ich bin neugierig und das Buch wandert auf meine Wunschliste. :)
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Cindy,

      jaaa Em hat die Prinzessin tatsächlich umgebracht. Der Mord verfolgt sie aber den Rest des Buches über immer wieder. Auch wenn dieses Mädchen wirklich kein guter Mensch war und zuvor Ems Eltern kaltblütig getötet hat... >.< (das ist übrigens KEIN Spoiler, keine Sorge)

      Liebe Grüße
      Lena ♥♥♥

      Löschen
  3. Hallo Lena,
    erstmal Danke fürs verlinken :)

    Und als ich deine Kritik mit dem im Kopf gedanklich umbringen gelesen habe, habe ich gedanklich ;) ein lautes Jaaa, genau gerufen. Darüber hab ich mich auch immer geärgert, es passte einfach nicht und war so unnötig. Ich ich freue mich gerade, dass es nicht nur mir so ging :-D

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,

      immer wieder gerne^^ Ich musste auch schmunzeln, als ich auf der Suche nach anderen Rezensionen war und deine Meinung dazu so ähnlich ausgefallen ist! :D Ohne diese Gedanken von Em wäre es auf jeden Fall besser gewesen.

      Liebe Grüße
      Lena ♥♥♥

      Löschen
  4. Huhu Lena,

    das klingt als könnte mir das Buch gefallen. :)
    Es landet direkt auf der WuLi, mal sehen, wann ich dann tatsächlich dazu komme. XD

    LG Alica

    AntwortenLöschen