Dienstag, 5. September 2017

[Leserunde] Witch Hunter von Virginia Boecker ♥September♥



Heute startet die letzte Leserunde unserer kleinen Reihe. Diesen Monat möchten Marianne und ich gemeinsam Witch Hunter von Virginia Boecker lesen und auch ihr seid herzlich dazu eingeladen mit uns auf Hexenjagd zu gehen! Witch Hunter ist der erste Band einer Dilogie. Der zweite Band, Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit, ist bereits erschienen.






Das Buch:





Wer ist Freund? Wer ist Feind?

Als die 16-jährige Elizabeth mit einem Bündel Kräuter gefunden wird, das ihr zum Schutz dienen soll, wird sie in den Kerker geworfen und der Hexerei angeklagt. Doch wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund und heimlicher Schwarm, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz anderer: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Er lässt sie heilen und nimmt sie bei sich und den Magiern auf. Denn längst ist im Hintergrund ein Machtkampf entbrannt, und Elizabeth spielt darin eine Schlüsselrolle. Nun muss sie sich entscheiden, wo ihre Loyalitäten liegen.



Text: dtv






Ablauf & Regeln:



  • Marianne hat das Buch in sechs Leseabschnitte eingeteilt, die sich nach den Kapiteln richten.
  • Die Leseabschnitte findet ihr abwechselnd bei Marianne und bei mir. Sie sind alle weiter unten verlinkt. Nutzt bei mir einfach die Antwort-Funktion unter dem entsprechenden Abschnitt.
  • Die Abschnitte haben keine zeitliche Begrenzung. Ihr könnt lesen, wann und wie viel ihr wollt.
  • Ein späterer Einstieg ist möglich.
  • Tobt euch auch gerne in den Kommentaren aus, wenn ihr das Buch bereits vorher gelesen habt.
  • Bitte immer nur etwas zum entsprechenden Abschnitt schreiben, nicht darüber hinaus! Niemand soll hier gespoilert werden. Lest die Kommentare also nicht, wenn ihr selbst noch nicht so weit mit dem Buch seid.
  • Am Ende ist in den Kommentaren noch Platz für ein kurzes Fazit und eure Rezensionslinks. Gerne können wird dort auch Theorien zu Band 2 aufstellen.





Leseabschnitte:









Ich habe noch keine Ahnung, was mich erwartet :D
Daher bin ich sehr gespannt auf das Buch.












Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ich startet mal die Leserunde.

      Ich findet das die Schreibweise von der Autorin Virginia Boecker sehrt gut zu lesen ist. Und gleich das Kopfkino anspringt. Aber ich finde das ein paar Wörter z.B. "Librorum Prohibitorum" (ist das Latein?) gar nicht so aussprechen kann.

      Die Elizabeth gefällt mir persönlich gut. Weil sie hat ein paar Überraschung in Petto.

      Der männliche Charaktere Caleb da bin ich noch im unreinen. Ich weiß nicht ob man ihn vertrauen kann.

      Also die Wendung von Elizabeth Leben echt krass. Sie wollte sich nur schützen mit der Kräuter Bündel. Da wird sie gleich als Hexe angeklagt.

      Was ich jetzt mich schon fast ganz frage. Wer sind die zwei Männer (Georg & Peter) die Elizabeth nach Hause begleiten. Angeblich suchen sie jemand. Sie dachten das wäre Elizabeth.

      Ich bin gespannt wie es weiter geht.

      Löschen
    2. Habe es mittlerweile ebenfalls geschafft, den ersten Abschnitt zu beenden und bisher gefällt mir das Buch ganz gut! :) Das Setting ist natürlich cool und irgendwie faszinierend und die Geschichte auch durch ihr Tempo sehr spannend. Bisher weiß ich noch nicht so ganz, was ich von den Charakteren halten soll, aber es sind ja noch nicht einmal 70 Seiten, die ich sie jetzt kenne :D

      Bei Elizabeth stört mich irgendwie, dass sie recht weich und gefühlsbetont wirkt, obwohl sie angeblich eine knallharte Hexenjägerin sein soll. Sie denkt ja ständig an Caleb, ist sehr emotional und scheint Entscheidungen aus dem Bauch heraus zu treffen. Da passt es für mich nicht, dass sie angeklagte Hexen gefangen nimmt und abschlachtet, ohne mit der Wimper zu zucken. Es macht ihr ja irgendwie nichts aus Menschen zu töten und sie hinterfragt das auch gar nicht. Ihr Charakter ist dehalb irgendwie nicht ganz stimmig für mich :/

      Das mit dem König und der Anklage fand ich auch krass :O Aber so war das damals wohl im Mittelalter... Dem König hatte man keine Widerrede zu leisten und Hexen wurde bedingungslos der Prozess gemacht. Ich bin ebenfalls schon gespannt, warum Peter und George sie aufgesucht haben. Vielleicht kommen die beiden ja zu ihrer Rettung?


      @ Barbara

      Mir gefällt der Schreibstil auch sehr! Das was du anmerkst ist wirklich latein, soweit ich das gesehen habe. Die Übersetzung stand aber direkt im nächsten Satz, das wird hoffentlich weiterhin so sein ;)

      Löschen
    3. @Lena
      Da Hast du recht mit Charakters bin ich auch zu erst nicht ganz zu recht gekommen aber mit der Zeit mag ich die Elizabeth. Aber die anderen Charaktere bin ich noch nicht ganz warm geworden. Vor allem ihr Caleb. Ich weißt ja nicht so recht.

      Echt das ist Latein. Das habe ich geraten.

      Löschen
    4. Ich habe es heute endlich geschafft den ersten Abschnitt anzufangen und habe ihn auch gleich beendet. Ich kam richtig gut in die Geschichte rein und ich bin auch schon sehr gespannt, wie es weiter geht, aber wenn es schon so anfängt, muss ich, glaube ich, hoffen, dass die Spannung auch so bleibt und nicht plötzlich abebbt…


      @ Barbara
      Was den Schreibstil angeht, stimme ich dir zu.
      Elizabeth ist definitiv eine interessante Figur, die sich hoffentlich auch no9ch gut weiterentwickeln wird.


      @ Lena
      Viel kann man sicher noch nicht über die Figuren sagen, aber ich finde, dass sie schon Potential zeigen. Man wird die Figuren ja auch noch sicher im Laufe des Buches besser kennenlernen und einschätzen können. ;)
      Da habe ich noch gar nicht weiter drüber nachgedacht, aber wo ich das gerade lese und darüber nachdenke, stimmt es schon, dass sie noch ziemlich ambivalent ist… Ich hoffe, aber dass sich das noch einpendelt. Ich fand es bisher aber auch noch nicht so ‚schlimm‘/auffällig.
      Wir werden es sehen. ;)

      Löschen
    5. @ Mari

      Den Anfang fand ich auch sehr spannend! Finde, dass das Buch in der Mitte einen Durchhänger hat, was die Spannung angeht. Es ist nicht zäh, aber es passiert auch nicht wirklich etwas. Am Ende des vierten Abschnitts wurde es dann für mich aber wieder besser.

      Löschen
    6. *jippie* Ich kann mich ab heute auch mit anschließen. =)))

      Bisher bin ich echt skeptisch, was die Geschichte angeht. Das Spannungsverhältnis und der Schreibstil, gefällt mir sehr gut, da schließe ich mich auch direkt euren Meinungen an. Gleichzeitig ist das Tempo der Geschichte ein wenig abnormal, immerhin wurden bereits mehrere Menschen/Hexen getötet (Scheiterhaufen, Mord durch die Protagonistin), die Protagonistin hat gleich zwei(!!!) Körbe von Jungs erhalten, es kam heraus, dass sie vergewaltigt wurde und nun soll sie sterben. Na wieso auch nicht? Nach 5 Kapiteln! ö.ö Das allein ist schon Stoff für einen ganzen Roman. Aber rudern wir nochmal zurück.

      Caleb ist mir total unsympathisch. Er wirkt sehr durchtrieben und ist viel zu gut im Manipulieren. Es würde mich nicht im Geringsten wundern, wenn er am Ende der Protagonistenfeind Nummer 1 ist.

      @Lena

      Deine Ansicht zur Protagonistin, teile ich ebenfalls. Ich fand es auch total makaber, dass sie einen Menschen/Hexer umgebracht hat, nicht mit der Wimper gezuckt, sondern glatt GELACHT hat und paar Stunden später heult, weil sie von ihrer "ach so großen"-Liebe zurückgewiesen worden ist. Für mich auch überhaupt nicht stimmig, eher ein wenig verstörend.
      Gleichzeitig möchte ich ihre Betrunkenen-Phase richtig gerne. Das hat mich zum Laut auflachen gebracht. Sehr gut hat mir auch die Stelle gefallen, als sie den Piraten gefragt hat, ob er wusste, dass Luft rosa ist. xD

      @Barbara

      Die Wendung von Elizabeths Leben, fand ich auch krass. Sie war eine treu ergebene Hexenjägerin und nun soll sie sterben? Na klar. Mich wundert es ja nun auch ein wenig, warum Blackwell so gegen Hexen ist. Was ist seine Hintergrundgeschichte? Hat es etwas mit der Pest zu tun? Ich bin so neugierig. =D

      Löschen
    7. @Leni
      Da gebe ich dir Recht. Ich finde das Caleb ein Falsch Spiel treibt.
      Bei Blackwell habe ich nur eins Gedacht. Die Falsche Schlange.

      Löschen
    8. @ Madlen

      Oh ja, am Anfang ging es wirklich ganz schön zur Sache, so viel auf einmal! :D Was Elizabeth angeht, trifft es "verstörend" wirklich gut, haha. Ich musste so lachen, als ich deine Meinung dazu gelesen habe! XD Im betrunkenen Zustand fand ich sie aber auch sehr amüsant. Die Szene war etwas random, aber lustig^^

      Bei Blackwell stellst du dir eigentlich genau die richtigen Fragen...

      Löschen
    9. @Barbara: Bei deinen Worten zu Caleb, habe ich meine Gedanken auch immer gleich wiedererkannt. Er benimmt sich auch total suspekt!

      @Lena: Oder? Das war ein ganzes Packen an Handlung und das innerhalb von 70 Seiten. Irgendwie wird man damit doch schon ein wenig erschlagen oder nicht? xD Und dieses Mal mit anderem Wortlaut: NICHT WAHR? XD Es war so witzig, aber kam auch aus dem NICHTS. Also ich habe nach dem Anfang mit den gruseligen Hexern, der Mordszene und Calebs Korb sicherlich nicht damit gerechnet, dass die Protagonistin gleich über pinke Luft reden würde.

      Löschen
  2. Antworten
    1. Ich bin schon seit einigen Tagen mit den Abschnitt fertig. Ich muss auch sagen da wird wirklich sehr interessanter und spannend.

      Ich mache jetzt kleine Zusammenfassung von Abschnitt. (Eigentlich immer irgendwie)

      Elizabeth will abhauen nach Franica. Aber wie ...
      Sie nimmt von der Küche Messer und Lebensmittel mit. Aber sie wird daran gehindert erst von den Hausgeist er wirf Mehl nach ihr. Und dann von Georg (Hofnarr), weil er ihr kleine Geheimnis weißt. Er fragt ihr das sie die einzige Chance für den Nicholas ist. Weil er unter einen Fluch leidet. Sie glaub ihn nicht ganz. Obwohl sie einige Hinweise schon gemerkt hat. Georg erzählt ihr wieso sie unbedingt finden sollte. Weil es von der Seherin Veda vor raus gesehen hat. Elizabeth und anderen gehen dann zur der Seherin Veda, fragen sie was die Elizabeth machen soll. Um Nicholas Lebens zu retten.

      Das ist echt eine Überraschung das die Seherin Veda erst ein fünfjähriges Mädchen ist. Die kleine spricht gleich das Eis zwischen ihr und Elizabeth. Veda weißt das die Elizabeth eine Hexenjägerin ist und sagt auch dem Nicholas. Er ist natürlich überrascht. Aber er fragt sie wie sie zur der Hexenjägerin geworden ist. Sie hat wirklich viel erlebt.

      Löschen
    2. Nicholas erzählt ihr auch welcher Fluch auf ihn lastet. Ein Fluchtafel aber nicht irgend eine sondern die Dreizehnte Tafel. Ja genau die Tafel wo verschwunden ist.

      Es klopft Georg gerade an der Tür. Weil die kleine Veda eine Version hat. Sie sieht die kommenden Hexenjäger.

      Löschen
    3. Bin endlich auch mit dem Abschnitt fertig und habe gemischte Gefühle. Das Buch ist wirklich nicht schlecht, aber bisher kann es mich einfach nicht richtig packen :/ Nicholas' und seine Freunde sind mir noch zu blass und den "Kampf" in der Küche fand ich irgendwie seltsam. Dass George dann Elizabeth als Hexenjägerin enttarnt, fand ich aber sehr spannend, ebenso den kleinen Ausflug zur Seherin, die Sache mit dem Fluch und die Prophezeiung. Dass Veda noch so jung ist, hat mich auch überrascht. Finde ich cool :D

      Aber: Wieso hat Elizabeth sich nicht direkt zu erkennen gegeben, als George sie eh schon enttarnt hatte und die Seherin das auf jeden Fall auch zun würde? Fliegt sie jetzt vor jedem aus der Gruppe einzeln auf? Und wieso hat George Nicholas nicht direkt eingeweiht? Ich meine, sie ist doch eine Gexenjägerin und ziemlich gefährlich für die Truppe. Das ist doch ein ziemlicher Vertrauensbruch sie zu decken.

      Und dann taucht schließlich Caleb auf - woher er wohl wusste, wo er suchen musste? Die Szene in den Tunneln mit dem Flashback war unglaublich spannend geschrieben, fand ich. Gut, dass das Buch endlich mal ein bisschen an Fahrt aufnimmt! Ich hoffe, es bleibt so und kann mich noch begeistern.

      Löschen
    4. @Lena
      Keine Sorge es nimmt noch etwas Fahrt auf.

      Löschen
    5. Dieser Abschnitt hat an Spannung wieder sehr viel aufgeladen. Bin ich die Einzige, die manche Szenen sogar teilweise echt gruselig findet? An erster Stelle der Gruseligenskala steht momentan die Szene, an der Veda meinte, dass sie kommen, dass sie kommen und nun da sind. Gänsehaut Moment. ö.ö

      Dahingegen war die Szene mit dem Gedicht von Veda, sogar richtig episch. Allerdings habe ich auch keinen Sinn hinter ihren Worten verstanden, ihr etwa? Als Elizabeth meinte, sie versteht nur Kauderwelsch, habe ich richtig mit ihr gefühlt. xD Was mich ja auch interessieren würde ist, ob noch jemand außer mir damit gerechnet hat, dass Veda ein kleines Kind ist. Hättet ihr damit gerechnet?

      Ich finde es total krass, was Elizabeth in ihrem Leben bereits alles durchmachen musste. So gut wie jeder andere Mensch, wäre an ihren Erfahrungen bereits zerbrochen. Endlich hat man auch verstanden, was sie so sehr gegen dunkle, enge Räume hat. Da habe ich bereits vermutet, dass es eine Geschichte hinter ihrer Angst gibt. Dass sie am Ende des Abschnittes zusammengebrochen ist und sich wie ein kleines verängstigtes Kind an (vermutlich?) Nicholas gekuschelt hat, hat ihm vielleicht nochmal verdeutlicht, dass sie kein harter, kalter Brocken ist. Irgendwie hoffe ich darauf, dass Elizabeth endlich so etwas ähnliches wie einen Vater erhält.

      Was ich auch unbedingt mal ansprechen wollte, habt ihr auch das Gefühl, dass manche Dinge im Buch nicht ganz zusammenpassen? Zum Beispiel finde ich das echt seltsam, dass Blackwell so widersprüchlich im Bezug auf Hexen ist. Er ist angeblich so stark gegen sie und den kompletten magischen Gebrauch, aber rüstet seine Soldaten mit einem magischen Stigma auf und lässt sie sogar in Astrologie lehren. Generell wurden die Hexenjäger stark ausgebildet in Kampf und allgemeiner Bildung, aber niemand hat diese Widersprüchlichkeit hinterfragt? Angeblich sind sie doch so intelligent... Dann Elizabeths Einstellung zum König, nachdem was ihr mit ihm widerfahren ist (das habe ich bereits im 2. Abschnitt genauer angesprochen).
      Was ich jedoch gut finde ist, dass die Sache mit ihrem Stigma erklärt worden ist. Eigentlich hätte Fifer ja herausfinden müssen, dass sie eine Hexenjägerin ist, hätte sie das Stigma beim Baden von Elizabeth entdeckt. Wenn das Zeichen aber nur erscheint, wenn sie verletzt ist, macht das Ganze schon wieder mehr Sinn.

      @Lena
      Ich glaube, mir geht es sehr ähnlich mit dem Buch, wie dir. Die Charaktere sind mir noch zu blass und einige Ungereimtheiten, lassen mich auf stutzen. Trotzdem ist eine gewisse Grundspannung da, die einen weiterlesen lassen.

      Vermutlich hat Elizabeth nicht direkt damit herausgerückt, dass sie Hexenjägerin ist, weil sie bereits ein wenig an den Personen aus der Gruppe hängt. Die Worte von Nicholas und dass er seine Freundlichkeit abgelegt hat, hat sie auch mehr getroffen, als sie erwartet hätte. Vermutlich wollte sie für eine Weile dazugehören, weil sie sich bei ihnen wohl gefühlt hat? Weil sie sie nicht enttäuschen wollte? Ich denke, dass es eine unterbewusste Entscheidung von ihr war. Allerdings wird es wahrscheinlich jede Person extra herausfinden müssen, dass sie Hexenjägerin ist/war. Alles andere wäre doch langweilig. xD

      Löschen
    6. Okey, vielleicht hat sie sich auch nicht an Nicholas gekuschelt. xD Allerdings ist mir noch etwas eingefallen, was ich eigentlich zu meinem Kommentar hinzufügen wollte.

      Findet ihr es eigentlich auch so klischeehaft, dass Elizabeth das Stigmazeichen Nummer 13 erhalten hat? Und irgendwie finde ich es auch echt schwer auszumachen, wer wohl den zweiten männlichen Hauptpart in der Geschichte übernehmen wird. Ist es George? Ist es John? Oder sogar jemand ganz anderes? ö.ö

      So, das war's auch schon. xD

      Löschen
    7. @Leni
      Du fragst du wirklich die Wahre Frage. Ich wusste auch nicht welcher Männlicher Hauptcharakter sein soll. Entweder den John oder George?

      Löschen
    8. @ Madlen

      Es sind an sich eigentlich weniger Ungereimtheiten als du denkst (obwohl es trotzdem welche gibt) :) Okay, das mit dem Stigma hast du schon selbst herausgefunden XD Zu Blackwell sage ich an dieser Stelle aber mal nichts^^

      Das mit Elizabeths Angst fand ich sehr eindrücklich dargestellt und das mit der Seherin ebenfalls gruselig, da muss ich dir recht geben! Hätte aber nie vermutet, dass Veda ein Kind ist :)

      Das mit George und John habe ich mich auch lange gefragt, hatte aber auf George getippt :D

      Löschen
    9. @Barbara+Lena
      Was die Liebesgeschichte angeht, blickt man in dem Buch nicht wirklich durch, nicht wahr? Da George genau zum Zeitpunkt des Korbs von Caleb aufgetaucht ist, habe ich auch erst auf ihn als männlichen Hauptcharakter getippt. Plötzlich erschien John. ^^

      @Lena: Ich habe das Buch mittlerweile durch, aber verstehe immer noch einiges nichts. Ganz besonders nicht die Tatsache, dass die Hexenjäger alle so angeblich hochgebildet/intelligent sind, aber sich nie Gedanken über die Ungereimtheiten bei Blackwell gemacht haben. Vor allem, fand ich es ja krass, wie Elizabeth im gleichen Atemzug über ihre lehrende Ausbildung und den Ungereimtheiten über Blackwell geredet hat. Das war praktisch nach dem Schema: Wir haben damals so viel gelernt, selbst Astrologie. Dabei ist Astrologie Hexenwerk. Unser Stigma ist Hexenwerk. Dabei mag Blackwell kein Hexenwerk. Tja, darüber mach ich mir jetzt keine Gedanken. (<- Was zum Kuckuck?)

      Löschen
    10. @ Madlen/ Leni ♥

      Da hast du schon irgendwie recht XD Genrell gibt es so häufig Protagonistinnen in Büchern, die angeblich soooooo intelligent sind, aber nichts raffen -.-

      Löschen
  3. Antworten
    1. Die erste Hälfte des Abschnitts hat mir nicht so gut gefallen. Skyler ist ganz interessant, aber natürlich muss auch er erst einmal Elizabeths Identität aufdecken -.- Danach gibt es einiges an Liebesgesplänkel mit Fifer und eine recht unnötige Einführung weiterer Charaktere/ Hexen, die die Story nicht gebraucht hätte. Lieber hätte ich mehr über das Fest erfahren. Es wird dann aber noch recht spannend, als die beiden Mädchen Skyler folgen und schließlich das Schwert finden. Da kam echt Spannung auf, auch wenn ich die Rolle dieses Schwerts und seiner Geschichte noch nicht wirklich durchblicke. Zum Ende hin habe ich endlich mal gespannt an den Seiten gehangen, wie es noch in den allerersten Kapiteln der Fall war. Das Buch nimmt also auf den letzten 100 Seiten richtig Fahrt auf :D

      Löschen
    2. @Lena
      Du hast recht das die letzten 100 Seiten des Buch richtig gut sind.
      Achja zum den Charakter Skyler gibt ein Extra mini Roman. Ich glaube der erscheint dieses Jahr noch oder erscheint nächstes Jahr. Ich glaube das steht bei meiner Rezension dabei. Wenn du willst kannst ja da vorbei schauen.

      Löschen
    3. @ Barbara

      Danke, für den Tipp! Habe ich mir direkt mal angeschaut und bin am Überlegen es zu lesen ;)

      Löschen
    4. Woah, darf ich an dieser Stelle nochmal auf die (angebliche) Intelligenz von Elizabeth verweisen. Ich war noch richtig erstaunt darüber, wie viel sie über Skylers Wesen wusste. Das war ein Moment, an dem ich dachte, ja, die Bildung merkt man ihr an. Auch wusste sie ausführlich darüber Bescheid, wie gefährlich er und eine seiner Berührung für sie sein könnte. WAS MACHT SIE??? Sie gibt ihm die Hand! Wieso? Wiesoooo? Wenn ihr einen Sinn hinter dieser Handlung entdeckt habt, erleuchtet mich! xD

      Skyler als Charakter, fand ich aber ziemlich interessant und auch echt amüsant. =)

      Löschen
    5. @ Madlen/ Leni

      Diese ganze Vorstellungsszene mit Skyler war generell etwas seltsam... und wirklich auf der Hut vor ihm war Elizabeth auch nach dem Handschlag nicht XD War ihr wohl doch egal.

      Löschen
  4. Antworten
    1. Aber leider hat mein Bauchgefühl Recht gehabt.
      Ok das Buch hat mir schon gut gefallen. Aber ich findet das der Roman keine Tiefe hat. Und mir hat was fehlt. Ich kann auch nicht sagen was genau mir fehlte. Das Gewisse Etwas hat mir sehr gefehlt.

      Zur den Charakteren von Buch muss ich auch was sagen. Ich finde die Charakteren etwas zu Oberfläche geschrieben geworden sind. Ich konnte da keine besondere Verbindung zur den Charakteren aufbauen.

      Der Schreibstil der Autorin Virginia Boecker hat mir  trotzdem sehr gut gefallen.

      Mein Fazit:
      Ich werde nicht sagen, aber ich werde auch nicht sagen des der Roman gut war. Ich finde das der Roman in der Mitte befindet. Wenn man die Bewertung von 1 bis 5 nehme würde. Würde ich sagen es wäre 2,5 bis 3 Punkte geben. Weil ich bin schon neugierig auf den zweiten Band.

      Hier ist meine ganze Rezension könnte ihr auf meinen Block lesen:
      https://mybookseriemovieblog.blogspot.de/2017/09/witch-hunter-band-1-rezension.html

      Löschen
    2. Insgesamt muss ich mich mit meiner Meinung leider Barbara anschließen. Ich fand das Buch keinesfalls schlecht und es hatte einige interessante Ansätze, allerdings fehlt mir das gewisse Etwas, die Charaktere sind zu platt und die Story plätschert viel zu lange vor sich hin, bevor wir endlich zum eigentlichen Kern vordringen. Die Liebesgeschichte war auch viel zu plötzlich.

      Band 2 werde ich auf jeden Fall lesen, aber das muss nicht sofort sein :P Ich bin mal gespannt, wie Elizabeth ohne ihr Stigma auskommen wird und wie die kleine Truppe gegen Blackwells dunkle Machenschaften vorgehen wird.

      Löschen
    3. @Lena
      ich bin der gleichen Meinungen bei den 2. Band.

      Löschen
  5. Hallo Lena

    Ich werde mitmachen, da es zeitlich nicht begrenzt ist. Mit großer Wahrscheinlichkeit werde ich das Buch im Urlaub lesen und meine Beiträge nachtragen.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gisela,

      da freut mich natürlich sehr! Wann wird das dann ungefähr sein? (Damit ich einfach weiß, wann ich mit dir rechnen kann) :)

      Liebe Grüße
      Lena ♥

      Löschen
  6. Oh weh, ich neugieriger Mensch muss mich jetzt natürlich zurückhalten, um nicht doch schon in die Kommentare zum ersten Abschnitt hinein zu spitzeln. xD Vermutlich werde ich im Laufe der Woche mit einsteigen, jedoch wollte ich mal kurz Bescheid sagen. =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Leni,

      bisher sind hier noch keine allzu großen Spoiler vorhanden, würde ich sagen. Lesen solltest du sie aber wohl trotzdem nicht :D

      Ich freu mich, dass du mitmachen wirst! ♡ Hätte dir spätestens morgen auch noch mal bescheid gesagt, dass die LR begonnen hat, für den Fall, dass du es vergessen hättest. Aber das hat sich ja jetzt erledigt ^^

      Liebe Grüße
      Lena ♡♡♡♡♡♡

      Löschen
    2. Uff, ich habe mich ein wenig erkältet. ._. Beim Lesen verschwimmen die Buchstaben ein wenig vor meinen Augen, aber ich versuche Morgen endgültig mit diesem Buch zu starten und in die Leserunde einzusteigen!! ♥

      Löschen
    3. Hey Leni,

      mach dir keinen Stress. Lustigerweise (na ja eigentlich ist es nicht lustig^^) habe ich mich selbsz auch schrecklich erkältet und kann meinen Kopf nur mit Mühe oben halten :')

      Ich wünsche dir gute Besserung!
      Lena ♡♡♡♡♡♡

      Löschen
    4. Das hört sich schon ziemlich extrem an, wenn du den Kopf kaum oben halten kannst. Da hat es dich wohl richtig erwischt. Geht es dir mittlerweile wieder besser? o: ♥

      Dankeschön! c:
      Leni

      Löschen
    5. Ging mir auf jeden Fall schon wieder gut, als du nachgefragt hast :D

      Geht es dr mittlerweile auch wieder gut? :)

      Löschen
    6. Das freut mich echt! Mir geht es auch wieder gut und hoffentlich bleibt das (MINDESTENS) bis zum Ende der Buchmesse auch so. Ich freue mich schon richtig darauf. c:

      Löschen
  7. Hey Lena
    eigentlich bin ich schon mit dem Buch schon fertig aber ich weißt nicht wie ich das rezensiert soll.

    Mir hat es schon gefallen. Aber ich findet das Irgendwas bei der Geschichte was fällt. Ich kannst mir auch nicht so richtig erklären was mir fehlt. Ich weiß nur ich vermiss was.

    Ich hoffe das ihr das verstehst irgendwie.

    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Barbara, der Kommentar hier hätte doch gut unter "Fazit" gepasst ;)

      Ich verstehe das auf jeden Fall sehr gut! Mir geht es genauso! Zu Abschnitt 3 hatte ich ja bereits etwas ähnliches geschrieben, mich kann es bisher einfach nicht packen :/

      Dann müssen wir wohl eine mittelmäßige Wertung vergeben... Schreibe einfach genau das in die Rezension, was du über das Buch denkst! :) Also was du gut fandest, aber auch, was du nicht gut fandest, dass dir etwas gefehlt hat. Damit wirst du anderen bestimmt helfen, die noch nicht so recht wissen, ob sie das Buch lesen sollen.

      Liebe Grüße
      Lena ♥♥♥

      Löschen
    2. Hey Lena
      eigentlich wollte ja bei beim Fazit ja schreiben. Aber da ich nicht so sicher obs nicht dort hingehört. Weil du ja schrieben hast das man auch Theorien über den 2. Band schreiben soll.

      LG Barbara

      Löschen
    3. Ach Barbara, du "sollst" hier gar nichts ;) Man kann dort sein Fazit zum Buch schreiben und FALLS man schon Theorien äußern möchte (was im zweiten Band passieren könnte) ist dort auch Platz dafür :) Man kann dort also einfach eine abschließende Meinung hinschreiben und ein wenig spekulieren, wenn man denn möchte.

      Hoffentlich ist es jetzt ein bisschen klarer geworden :)
      Du kannst dein Fazit dort gerne noch einmal ergänzen, wenn du möchtest.

      Liebe Grüße
      Lena ♥♥♥

      Löschen