Donnerstag, 23. März 2017

Manga-Kurzmeinungen #6 ♥ Parasyte 03 ♥ A Silent Voice 05 ♥ Miyako 07 ♥




Huhu, ihr Süßen! ~(*.*)~

Dieses Mal gibt es weitere Kurzrezis direkt hinterher. Zwei der Mangas habe ich ebenfalls in der letzten Manga-Lesenacht gelesen. Den dritten Manga habe ich am Sonntag frisch gekauft und noch am selben Abend verschlungen.




Cover & Kurzbeschreibungen von den jeweiligen Verlagen.
Texte können Spoiler zu vorherigen Bänden enthalten!






Erschien Ende Februar 2017


Inhalt

Shin‘ichi Izumi ist nicht zu beneiden. Ein rätselhafter “Parasit” hat sich eines Tages in seinen Körper eingeschlichen und ist nun sein ständiger Begleiter. Nach und nach erfährt Shin‘ichi, dass er nicht der einzige ist, dem derlei passiert. Ein Parasit hat Shin´ichis Mutter getötet und ihren Körper vollständig okkupiert. Und nicht nur das, nachdem Shin‘ichi einen leidensgenossen kennengelernt hat, kommt es zum Kampf gegen den Feind, der den Körper seiner Mutter übernommen hat! Während Shin’ichi sich mehr und mehr seiner inneren Veränderungen bewusst wird, fährt Ryouko Tamiya fort, im Hintergrund finstere Pläne zu schmieden. Bald ist die Existenz der rätselhaften Eindringlinge nicht mehr vor der Bevölkerung zu verheimlichen, und an der Schule kommt es zu einer Katastrophe…


Meinung

Der neue Band war wieder unglaublich spannend, obwohl ich letztens erst den Anime geschaut habe. :D Die Handlung ist fast 1:1 vom Manga übernommen worden, was ich echt toll finde. Besonders spannend fand ich auch hier im Manga die Sequenz mit "Attentäter B" und wie sich Izumi langsam verändert. Die Veränderungen durch Migis Einfluss haben sich ja schon am Ende des letzten Bandes bermerkbar gemacht, aber sie treten nun immer stärker in den Vordergrund. Auch Kana bekommt jetzt eine größere Rolle, aber ich mochte sie schon im Anime nicht sonderlich. Im Manga sieht sie dank des 90-Stils zusätzlich sehr altbacken aus, weshalb ich beim Anblick ihrer Frisur immer ein bisschen lachen muss. :D Jetzt muss ich schon wieder so lange auf den nächsten Band warten. :'(


Bewertung: 5/5







Erschien im März 2017


Inhalt

Shoko und Shoya verbringen gemeinsam mit ihren Freunden die Sommerferien. Auf Shoyas Vorschlag hin, nimmt Shoko sogar an Nagatsukas Filmprojekt teil. Doch trotz dieses Alltagsglücks keimt in Shoyas Herz Unsicherheit auf, die plötzlich zu einem großen Zerwürfnis führt…


Meinung

Band 05 war echt... heftig. :O Fast alle komischen "Freunde" um Shoya und Shoko herum kann ich weiterhin nicht leiden und diese Abneigung, besonders gegen Kawai ist mit diesem Band noch gewachsen. Von allen Nebencharakteren kann ich eigentlich nur Sahara, Mashiba und Shokos kleine Schwester leiden. Ich finde das alles sehr befremdlich, warum man nicht einfach versucht sich neue Freunde zu suchen, anstatt sich mit seinen ehemaligen Mobbern anzufreunden...? Klar, bei so vielen angestauten Gefühlen musste die Bombe irgendwann platzen und das Ende war sehr spannend und schockierend, aber insgesamt entwickelt sich die Reihe in keine besonders gute Richtung, meiner Meinung nach. Bis Band 06 sind es fast noch zwei Monate... -.-


Bewertung: 3/5


-> Kurzmeinung zu Band 04





Erschien im März 2017


Inhalt

Nach dem letzten Zeitsprung mit dem zweigeflügelten Schlüssel versucht Miyako, die Vergangenheit ohne fremde Hilfe neu zu schreiben, doch das gestaltet sich schwieriger als gedacht. Sie gesteht Tsukasa zwar ihre Liebe, doch dieser zeigt keinerlei Interesse an ihr. Stattdessen scheint er was für Hana-chan übrig zu haben, was sogar Hiroto auffällt. Er bittet Miyako, ihm zu helfen, Tsukasa mit Hana-chan zu verkuppeln. Wie soll Miyako diese Entwicklung nur aufhalten?


Meinung

Nachdem ich mir am Sonntag vor meinem Kinobesuch noch schnell die Tokyopop-Neuheiten geholt hatte, habe ich den neuen Band von Miyako auch direkt abends noch verschlungen. Beim Anblick des Covers könnte man ja denken, es handele sich um einen Magical Girl Manga, aber ich finde es total niedlich und es ist schön, dass der Fantasy-Aspekt endlich ein bisschen mehr Aufmerksamkeit bekommt. Die Geschichte geht sehr spannend und mitreißend weiter, sodass ich die letzte Seite mal wieder in Rekordzeit erreicht habe. Normalerweise brauche ich für einen Mangaband ca eine Stunde, aber für Miyako benötige ich komischerweise immer nur eine halbe. :D Ich mag die Richtung, die die Reihe einschlägt, sehr, vor allem die Botschaft dahinter, dass sich nicht alles durch Zeitreisen lösen lässt und man sein Schicksal selbst in die Hand nehmen muss. Ich bin gespannt, wie Miyako ihre neuen Probleme nun im nächsten Band mal ganz ohne fremde Einflüsse lösen wird. :)


Bewertung: 4,5/5









Lest ihr eine diese Reihen? Was haltet ihr von den Entwicklungen in Miyako - Auf den Schwingen der Zeit?

Und habt ihr euch auch schon auf die Tokyopop-Neuheiten gestürzt?













Kommentare:

  1. Miyako möchte ich ja sehr gerne auch noch lesen, mal sehen, wann ich mir die Reihe mal holen kann =)

    Liebste Grüße,
    Vivka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist wirklich eine wunderschöne Reihe, hinter der mehr steckt als man denkt! ♥

      Löschen
  2. "(diesen Samstag steigt übrigens wieder eine, falls ihr es noch nicht mitbekommen habt)"
    Jetzt also doch? Trotz gegenteiliger Ankündigung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha, nein, dabei handelt es sich um einen dummen Fehler. Danke, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast! Habe den Satz entfernt.

      Den Post habe ich vor fast einer Woche geschrieben, als ich noch dachte, dass die Lesenacht stattfindet. Habe ihn dann für heute getimed, zu einem gestgelegten Datum veröffentlichen lassen, ohne nochmal reinzuschauen - der Post war schließlich fertig. :D Habe einfach nicht mehr daran gedacht, dass es drinsteht.

      Liebe Grüße

      Löschen